10 Jahre Hamburger Fernhochschule in Hollabrunn

Am 2.April wurde im Beisein von Vertretern der Hamburger Fernhochschule und der Stadtgemeinde Hollabrunn ein Festakt im historischen Festsaal gefeiert.

Die Absolventen der letzten 18 Monate wurden im Rahmen dieses Festaktes würdevoll verabschiedet. Auch frühere Absolventen kehrten an ihre Ausbildungsstätte zurück und genossen den Festvortrag von Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek, der Fragen der Zukunft in der  Welt von heute behandelte. Unter den zahlreichen Ehrengästen waren auch Volksanwältin a. D. Rosemarie Bauer, NR Eva-Maria Himmelbauer und der designierte LAbg. Bürgermeister Richard Hogl.

Studienzentrumsleiter Mag. Helmut Wunderl legte die Statistik über die Herkunft der Absolventen dar: 50 % kommen aus dem Weinviertel rund ein Viertel aus Wien bzw. Wien Umgebung. Der Rest verteilt sich auf das restliche Niederösterreich bzw. kommen 5 % aus der Steiermark. Die Festveranstaltung endete mit einem Umtrunk mit den Siegerweinen des Landes um Hollabrunn.

Der Verein Wissenschaft und Bildung ,der in den 90er Jahren in Kooperation mit der Universität der Bodenkultur in Wien die Universitätslehrgänge Agrarmarketing und Umweltmanagement durchgeführt hatte, hat 2002 mit der Hamburger Fernhochschule eine Vereinbarung getroffen, als 2. Studienzentrum in Österreich die Fachhochschulstudien Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen zu betreuen. Insgesamt währt die Partnerschaft bereits das elfte Jahr. Waren in den ersten Jahren Diplomstudien (Dkfm. (FH), bzw. Diplomwirtschaftsingenieur (FH) die erreichbaren Studienabschlüsse, sind auf Grund des Bolognaprozesses derzeit Bachelor of Arts (Betriebswirtschaft) bzw. Bachelor of Engeneering (Wirtschaftsingenieurwesen) die gültigen Studienabschlüsse.